Haus- und Heimbesuche

Unsere Patienten, die nicht zu uns in die Praxis kommen können, besuchen wir als besonderen Service gerne auch zuhause oder im Seniorenheim. Die Pflege der Zähne und des Zahnersatzes zur Optimierung der Mundgesundheit und Laborarbeiten, wie Unterfütterungen oder Reparaturen, zur Verbesserung des Wohlbefindens haben für uns höchste Priorität – egal in welchem Alter oder wo wir unsere Patienten aufsuchen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zu diesem Service haben. Wir beraten Sie gerne!

Vollnarkose

Dank modernster Technik und schonender Behandlungsmethoden lassen sich chirurgische Eingriffe heute grundsätzlich unter örtlicher Betäubung sehr schmerzarm und ohne Komplikationen für Sie als Patienten realisieren.
Auf Wunsch und in besonderen Fällen bieten wir Ihnen die Behandlung auch unter Vollnarkose. Die Details klären wir ganz ausführlich und in Ruhe bei einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen.
Anamnesebogen

Hier können Sie den Anamnesebogen in Deutsch als .pdf herunterladen

Diesen benötigen wir um uns über Ihre allgemeinen Gesundheitszustand zu informieren!

Anamnesebogen

Neuigkeiten

Schwangerschaft ohne Zahnverlust

Durch die Hormonumstellung während der Schwangerschaft reagiert das Zahnfleisch wesentlich empfindlicher als sonst. Durch Zahnfleischentzündungen und Parodontitis sind aber nicht nur die betroffenen Zähne in Gefahr. Auch die Gesundheit des Kindes kann beeinträchtigt werden, denn bei einer Parodontitis ist das Risiko einer Fehlgeburt erhöht. Daher müssen schwangere Frauen besonderen Wert auf ihre Mundhygiene legen. Dazu gehört vor allem auch die gründliche Reinigung der Zahnzwischenräume. Eine professionelle Zahnreinigung ist besonders effektiv gegen Zahnfleischentzündungen und schützt so die Gesundheit des ungeborenen Kindes.

Quelle: www.jameda.de

Stiftung Warentest beurteilt Methoden für weißere Zähne

Spezial-Zahnpasten für weiße Zähne sind nur geringfügig wirksam – zu diesem Ergebnis ist die Stiftung Warentest gekommen. Solche Pasten könnten zwar die ursprüngliche Naturfarbe etwas auffrischen, weißer machen könnten sie die Zähne aber nicht. Anders sei das bei der Prophylaxebehandlung beim Zahnarzt. Die Zahnreinigung erziele einen aufhellenden Effekt, der sich mit Zahnbürste und – pasta alleine nicht erzielen ließe. Beim Thema Bleaching rät die Stiftung Warentest zu einer Behandlung beim Zahnarzt und nicht zu Hause. Vor einem Bleaching müsse nämlich dringend abgeklärt werden, ob die Zähne überhaupt für das Aufhellungsverfahren geeignet seien.

Quelle: www.test.de

Erste Hilfe bei Zahnverletzungen

Nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag kann es durch Unfälle zu Zahnverletzungen kommen. Egal ob bei einer Fraktur nur ein Teil des Zahns herausbricht, oder der gesamte Zahn verloren geht, Zahnverletzungen müssen sofort vom Zahnarzt behandelt werden. Je schneller eine Behandlung erfolgt, desto größer ist die Chance den betroffenen Zahn retten zu können. Wichtig ist, den herausgeschlagenen Zahn oder das Zahnfragment nicht zu reinigen oder desinfizieren. Für den Transport des Zahns gibt es spezielle Transportboxen, die den Zahn vor dem Austrocknen schützen. Diese sind in Apotheken erhältlich, aber auch oft Bestandteil von Notfallkoffern. Ist so eine Transportbox nicht griffbereit, ist es auch möglich, den Zahn in Wasser oder Milch zum Zahnarzt zu transportieren.

Quelle: www.jameda.de